Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Myanmar - Asiens goldene Schönheit

 

Im November und Dezember 2014 unternahmen wir eine vierwöchige individuelle Reise sowohl zu den kulturellen und historischen Zeugnissen

des Landes als auch in abgelegene, schwer zugängliche Bergregionen im Westen nahe der Grenzen zu Bangladesch und Indien. Dort konnten wir

Eindrücke vom Leben und den Traditionen der Bergvölker sammeln. Außerdem gewannen wir tiefe Einblicke in die Religiosität des Buddhismus

mit seinen die Landschaft prägenden goldenen Zeugnissen tausender Pagoden, Tempel und Statuen.

 

So haben wir Bilder und Filmaufnahmen machen können, die noch nicht Abbilder vom zunehmenden Tourismus sind, sondern in weiten Teilen

noch die Ursprünglichkeit des sich entwickelnden Landes zeigen.

 

Zu Fuß, mit Kleinbus, Allradfahrzeug, Schiff und Heißluftballon ist die Reisezeit zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden.

 

Die liebenswerten Menschen, die uns unterwegs begegnet sind, insbesondere die Kinder und Jugendlichen, haben uns veranlasst, wieder eine

Multivisionsschau zusammenzustellen, die durch Spendeneinnahmen helfen soll, wenigstens einigen jungen Menschen Bildung und Ausbildung zu

ermöglichen.

 

ReiseverlaufReiseverlauf

 Waisenkinder in den Bergen nahe der Grenze zu BangladeschWaisenkinder in den Bergen nahe der Grenze zu Bangladesch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Shwedagon PagodeShwedagon Pagode