Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

                                                                                                       

                                                                                                 

Multivision Baltikum

 

Plakat zur MultivisionPlakat zur Multivision

Wenn wir im Freundeskreis von unserer bevorstehenden Reise 2016 durch das

Baltikum erzählten, ernteten wir oft fragende Blicke: „In den wilden Osten wollt ihr?

Hoffentlich kommt ihr wieder mit eurem Bus zurück!“

Dabei reisen inzwischen z. B. nach Estland jedes Jahr mehr Menschen, als das Land

Einwohner hat: Über eine Million.

Und ja, wir kamen sowohl mit unserem Bus wieder zurück als auch mit begeisternden

Eindrücken von drei sich unterschiedlich aber deutlich entwickelnden Staaten mit

modernen Hauptstädten.

Unsere Reise durch Litauen, Lettland und Estland führte uns zunächst durch die

östlichen Landesteile nach Norden. An der Südwestküste des Peipussees lernten wir

die Kultur der Seto kennen und besuchten an der nordwestlichen Küste die

Altgläubigen-Siedlungen mit ihrer Jahrhunderte alten Kultur.

Vom nördlichsten Punkt Narva folgten wir danach im wesentlichen der Ostseeküste

über die estnischen Inseln Hiiumaa, Saaremaa und Muhu wieder nach Süden bis zur

Kurischen Nehrung und schließlich zurück nach Danzig.

 

Zu den Höhepunkten der Reise gehörten zweifellos die drei doch unterschiedlichen

aber hervorragend erhaltenen Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallin.

Städtisches Leben, Natur pur, Kultur und Geschichte mit den deutsch-baltischen

Spuren faszinierten uns auf dieser sieben Wochen dauernden Reise. Die Eindrücke

 haben wir in dieser Multivisionsshow festgehalten.

                                                                              Der Eintritt ist wie immer frei. Wir bitten aber wie gewohnt um eine

                                                                              Spende, diesmal für das Diakonieprojekt HAFEN 17 in Kassel, das sich um

                                                                              benachteiligte Kinder kümmert.